Major Tom reist in Lichtgeschwindigkeit

„Dinge verändern sich, wenn man die Betrachtungsweise verändert“, sagte Herr Dachs. „Und jede Betrachtungsweise ist nur ein Teil vom Ganzen.“

„Alles klar“, meldete sich Major Tom in seinem neuen Raumschiff. „Kann ich starten?“

„Okay“, kam es durch die Kopfhörer. „willst du den Countdown noch abwarten?“

„Nein!“, rief Major Tom und zündete die Triebwerke, „Countdown ist was für Angsthasen.“

Die fünf Brenner an Major Toms Triebwerk glühten blau, und dann zischte sein Raumschiff in die Luft.

„Okay, okay“, meldete sich Mike aus der Bodenstation durch Toms Kopfhörer. „Wenn dich die Schwerkraft wieder aus dem Sessel befreit hat, bekommst du von mir ein paar Anweisungen. Was ist neu an diesem Raumschiff?“

„Keine Ahnung, Mike“, rief Major Tom mit gepresster Stimme. „Ich schätze diese neuen, roten Knöpfe da, soll ich mal drücken?“

„Nein, um Himmels willen!! Ich werde es dir erklären: Du fliegst gleich in Lichtgeschwindigkeit in genau drei, zwei, eins Sekunden. Jetzt! Und nun schau durch das super Fernrohr. Was siehst du?“

„Ich sehe euch, Klasse! Jedes Detail.“

„Was siehst du?“

„Oooh, alles ist so lang und so krumm.“

„Schau zu mir. Pass auf, ich winke jetzt. Siehst du mich? Was siehst du genau?“

„Nichts. Ich sehe dich, aber du winkst nicht. Ich sehe, dass sich überhaupt nichts bei euch bewegt. Alles steht still.“

„Super, das habe ich mir gedacht. Ist ja auch klar. Wenn du dich in Lichtgeschwindigkeit fortbewegst, dann reitest du auf einer einzigen Bildinformation. Stelle dir vor, dass dich lauter einzelne Bilder erreichen, wie in einem Film. Und sie breiten sich in Lichtgeschwindigkeit aus. Wenn du genauso schnell bist wie diese Bilder, dann bleiben sie für dich stehen. Das ist für dich der Stillstand.“

„Das kapiere ich nicht“, rief Major Tom.

„Hast du schon einmal einen Stein ins Wasser geworfen?“, fragte Mike.

„Na klar“, sagte Tom. „Tausend Mal.“

„Und was hast du gesehen?“

„Ringe.“

„Ja, Ringwellen, und sie haben sich ausgebreitet, stimmt’s?“

„Ja.“

„Genau so kannst du dir vorstellen, wie sich das Licht ausbreitet oder der Schall, egal welche Art von Wellen.“

„Ja, und?“, fragte Major Tom.

„Was passiert, wenn dein Stein am Faden hängt“, fragte Mike, „und du ziehst ihn genauso schnell, wie die Welle sich ausbreitet?“

„Die Wellen sind vorne zusammen und hinten weiter auseinander.“

„Ja, richtig“, lobte ihn Mike. „Genau das passiert jetzt mit dir in Lichtgeschwindigkeit. Du reitest auf der vordersten Welle.“

„Wow, toll! Und warum kann ich dich hören?“

„Ich wusste, dass du das fragst. Du kannst mich nicht hören. Du hörst gerade ein Tonband ab.“

„Mike, du bist ein Genie.“

„Ich weiß.“

„Okay, ich habe verstanden. Bildinformationen. Sie breiten sich in Lichtgeschwindigkeit aus. Genau wie Wellen im Wasser und wie Schallwellen als Toninformationen, die sich in Schallgeschwindigkeit ausbreiten. Und das, was ich sehe, ist das, was mich erreicht.“

„Ja. Wenn du einen Stern explodieren siehst, der eine Million Lichtjahre von dir entfernt ist, dann benötigte die Bildinformation der Explosion eine Million Jahre, um dich zu erreichen. Und dann ist sie plötzlich da, und du siehst sie dir an wie einen Film – gestochen scharf, als wärest du live dabei.“

„Und wenn ich in Lichtgeschwindigkeit mit diesem Bild reise, dann sehe ich nur einen Stillstand.“

„Ja“, sagte Mike, „aber es kommt jetzt darauf an, in welche Richtung du schaust. Und jetzt schaue ich gerade durch unser Super-Fernrohr. Rate mal, was ich sehe?“

„Mal überlegen“, sagte Major Tom. „Ich reise in Lichtgeschwindigkeit von dir weg. Die Bildinformationen kommen zu dir zurück, aber immer nur in halber Zeit. Weil ich meine Bildinformation ganz schön in die Länge strecke, nicht wahr?“

„Ja. So wie die Sirene eines Krankenwagens plötzlich tiefer wird, wenn er an dir vorbeifährt, so ist das auch mit dem Licht und mit den Lichtwellen. Sie werden für mich langsamer, wenn du von mir wegfliegst. Der Stein am Faden macht die Wellen hinter sich doppelt so lang wie normal. Ich sehe sie in doppeltem Abstand auf mich zukommen.

Durch deine rasante Geschwindigkeit von mir weg kommst du mir langsam vor. Ist das nicht lustig? Ich sehe dich nur halb so schnell wie in Wirklichkeit. Wärst du die Erde, die sich einmal in 24 Stunden dreht, würde ich meinen, dein Tag hätte 48 Stunden.“

„Mike“, sagte Major Tom. „Ich glaube, hier brauchen wir nicht auf die Uhr zu gucken.“

In diesem Moment, als Major Tom in Lichtgeschwindigkeit durch das Weltall jagte, da erschien es ihm, als würde alles in einem einzigen Licht erstrahlen. Alles war Licht, und alles war eine Einheit. Das ganze Universum war gleichzeitig ganz klein und ganz groß. Nichts war voneinander getrennt. Er war das Universum, und das Universum war er selbst. Es kam ihm nicht so vor, als würde er fliegen. Es war wie ein Stillstand, als würde er schweben und als würde er alles, was im Universum war, in sich spüren. Es war, als würde er leuchten und als würde das Universum ihn in sich aufnehmen. Alles war still. Gerne würde er so weiterfliegen.

„Und jetzt kehre um, und fliege zu mir zurück“, sagte Mikes Stimme plötzlich. „Und wieder in Lichtgeschwindigkeit, ja?“

„Okay“, sagte Major Tom nach einer kleinen Pause. „Mike, ich wende jetzt und rase auf dich zu. Ich bin gespannt, was ich jetzt zu sehen bekomme“.

Tom machte eine Kehrtwendung und raste wieder zur Erde zurück. Sein Erlebnis ließ ihn lächeln.

„Wow!“, rief Major Tom. „Ich schaue wieder durch das Fernrohr. Ich sehe euch jetzt. Mike, du winkst mir zu, und zwar ganz schön schnell – doppelt so schnell.“

„Richtig“, sagte Mike aus dem Kopfhörer. „Du kommst jetzt der Bildinformation, die sich in Lichtgeschwindigkeit ausbreitet, selbst in Lichtgeschwindigkeit entgegen. Damit verdoppelt sich die Geschwindigkeit des Bildes, das dich erreicht. Du müsstest jetzt glauben, dass sich unsere Erde einmal in 12 Stunden dreht.“

„Mike, du bist einfach ein Genie“, rief Major Tom aus. „Und wie siehst du mich denn kommen?“

„Ja, ich wusste, dass du mich das fragen wirst: Wie ich dich kommen sehe?“, fragte Mike. „Das ist die schwerste Erscheinung, nämlich gar keine. Ich sehe dich nicht. Nein, da ist noch nichts. Kein Zeichen am Himmel. Major Tom, du bist weg.“

„Warum kannst du mich nicht sehen, Mike? Ach, ich weiß: Ich reise auf der ersten Welle mit der Bildinformation mit, die dir meine Ankunft ankündigt. Du kannst mich nicht sehen, ich komme gleich selber in der gleichen Lichtgeschwindigkeit. Unglaublich.“

„Ja, was du dir jetzt überlegen kannst, ist, warum es die Schallmauer gibt: Alle Toninformationen sind auf einen Punkt zusammengestaucht. Es ist die Summe aller Töne, deshalb knallt es. Und warum gibt es die Gammablitze im Weltall? Alle Bildinformationen sind zusammengestaucht auf einen Punkt. Deshalb die gigantischen Blitze. In Zeitlupe könntest du alle Informationen wieder entzerren.“

„Aber jetzt bin ich gleich da, Mike. Ich muss jetzt abbremsen.“

„Aaaah!“, rief Mike plötzlich aus. „Major Tom, hast du mich erschreckt. Plötzlich bist du da! Direkt vor unserer Nase. Und dieser grelle Blitz! Unglaublich! Alle Bilder kommen auf einen Schlag zu mir. Das ist einfach unglaublich, was für optische Täuschungen man erlebt, wenn sich die Geschwindigkeiten verändern. Willkommen zurück auf der Erde.“